View Single Post
Old Oct 15, 2007, 8:55pm   #13
canis lupus
Brunson
 
canis lupus's Avatar
 
Join Date: Sep 2007
Location: Berlin
Posts: 207
Reputation: 2424
canis lupus has a reputation beyond reputecanis lupus has a reputation beyond reputecanis lupus has a reputation beyond reputecanis lupus has a reputation beyond reputecanis lupus has a reputation beyond reputecanis lupus has a reputation beyond reputecanis lupus has a reputation beyond reputecanis lupus has a reputation beyond reputecanis lupus has a reputation beyond reputecanis lupus has a reputation beyond reputecanis lupus has a reputation beyond repute
Default

Quote:
Originally Posted by StudMatt View Post
Hier der Staatsvertrag im Wortlaut:

http://www.schleswig-holstein.de/STK...cationFile.pdf

Besonders wichtig ist §4 und da besonders Absatz 4.

Zitat:
"Das Veranstalten und Vermitteln öffentlicher Glücksspiele im Internet ist verboten."
das ist doch völlig unwichtig denn in deutschland wird doch wohl kaum nen onlinepokerraum aufmachen wollen - und ausländischen firmen das geschäft zu verbieten wird wohl etwas schwer werden für deutsche behörden

hab den text mal überflogen und nirgendwo was davon gelesen das das teilnehmen verboten ist - es wird immer nur das veranstalten oder vermitteln verboten aber nicht das teilnehmen

viel schlimmer finde ich §9 glücksspielaufsicht
und da genauer satz 1.
"4. Kredit- und Finanzdienstleistungsinstituten die Mitwirkung an Zahlungen für unerlaubtes
Glücksspiel und an Auszahlungen aus unerlaubtem Glücksspiel untersagen
und
5. Diensteanbietern im Sinne von § 3 Teledienstegesetz, soweit sie nach diesem
Gesetz verantwortlich sind, die Mitwirkung am Zugang zu unerlaubten Glücksspielangeboten
untersagen."

ist halt nur noch die frage wie das umgesetzt werden soll
__________________

der weg ist das ziel
canis lupus est déconnecté   Reply With Quote

Sponsored Links
Don't like this ad? Register to make it go away!