View Single Post
Old Nov 22, 2007, 12:20pm   #5
mao
Brunson
 
Join Date: Aug 2007
Location: Duisburg
Posts: 181
Reputation: 10
mao is on a distinguished road
Default

Quote:
Originally Posted by pokersteuer33 View Post
Bei der "Masse" der gewinnenden Pokerspieler dürfte diese Frage bald bis zum BFH getragen werden.Sollt der BFH der Argumentation des Finanzgerichts im Roulette-Urteil folgen , dass Pokerspielen kein Glücksspiel ist, weil gut ausgebildete Spieler auf Dauer Gewinne erzielen, ist ab dann Erklärungspflicht der EInkünfte gegeben,weil sie dann steuerbar und steuerpflichtig sind.
Ich glaube kaum, dass der BFH oder sonst ein Gericht mit mehr als Erbsenhirn zu dieser Folgerung gelangen wird. Die Zahl der gut ausgebildeten gewinnenden Spieler ist nämlich wertlos ohne die Zahl der gut ausgebildeten verlierenden Spieler.

Da anzunehmen ist, dass die wie auch immer ausgebildeten verlierenden Spieler nicht versuchen werden, ihre Gewinne zu versteuern, fehlen dem Gerichtshof wichtige Daten um die These zu untermauern oder gar zu belegen.


LG MaO
mao est déconnecté   Reply With Quote

Sponsored Links
Don't like this ad? Register to make it go away!