THE FORUMS


German ForumsGeneral DiscussionStrategyFrench Forum
Old Dec 18, 2006, 7:09am   #21
CBone
Microdonk till ∞
 
Join Date: Sep 2005
Location: Sucker end of the straight
Posts: 4,317
Reputation: 1335
CBone has much to be proud ofCBone has much to be proud ofCBone has much to be proud ofCBone has much to be proud ofCBone has much to be proud ofCBone has much to be proud ofCBone has much to be proud ofCBone has much to be proud ofCBone has much to be proud ofCBone has much to be proud of
Send a message via AIM to CBone Send a message via Skype™ to CBone
Default

Quote:
Originally Posted by llluzifer View Post
...Prechalange
Ich denk das is bayrisch. "Grias Di Sepp. Scheiss Bier, gestern hob I wida a halba Stund ufm Klo gesetzt und gekotzt!" "Joa, I Prechalange wenn I 10 Moas getrunke hob!".

Muss einfach so sein. Alles andere macht keinen Sinn.
__________________
My words are backed with nuclear weapons!
CBone est déconnecté   Reply With Quote

Sponsored Links
Don't like this ad? Register to make it go away!

Old Dec 18, 2006, 7:30am   #22
2muchMONEY
[♥] PTips
 
2muchMONEY's Avatar
 
Join Date: Sep 2005
Location: punishing limpers
Posts: 10,210
Reputation: 24870
2muchMONEY has a reputation beyond repute2muchMONEY has a reputation beyond repute2muchMONEY has a reputation beyond repute2muchMONEY has a reputation beyond repute2muchMONEY has a reputation beyond repute2muchMONEY has a reputation beyond repute2muchMONEY has a reputation beyond repute2muchMONEY has a reputation beyond repute2muchMONEY has a reputation beyond repute2muchMONEY has a reputation beyond repute2muchMONEY has a reputation beyond repute
Send a message via ICQ to 2muchMONEY Send a message via AIM to 2muchMONEY Send a message via Yahoo to 2muchMONEY
This member received this PokerTips Exclamation Mark for one of a number of reasons: blogging, winning a contest, contributing great content, etc. Keep an eye out for chances to receive one of these by your profile!
Default

Quote:
Originally Posted by CBone View Post
Ich denk das is bayrisch. "Grias Di Sepp. Scheiss Bier, gestern hob I wida a halba Stund ufm Klo gesetzt und gekotzt!" "Joa, I Prechalange wenn I 10 Moas getrunke hob!".

Muss einfach so sein. Alles andere macht keinen Sinn.
ich brech ab. zomfg wie geil
__________________
Some of these oblivious players recognize "pot odds" only as their chance of scoring some weed.
-Michael Wiesenberg at CardPlayer

By the Way , war ich in Uruguay hob von dort mein anderes Verhalten
-forum spammer

2muchMONEY est déconnecté   Reply With Quote
Old Dec 22, 2006, 5:58pm   #23
Nike74
Fish
 
Join Date: Dec 2006
Location: Aachen
Posts: 8
Reputation: 10
Nike74 is on a distinguished road
Default

Anna Kournikova gewinnt 2. Pre Challenge zum Rhine Poker Cup 2007

Am 16. 12. 2006 fand die CasinoClubPoker.net Pre Challenge im Regent Hotel in Köln statt. Eine "Pre Challenge" ist ein Freeroll Qualifikationsturnier zum mit bis zu 20.000 Euro dotierten Rhine Poker Cup 2007. Durchgeführt wurde das Event vom Pokerturnierveranstalter Rhinepoker in einem für den Rhine Poker Cup angemessenen gehobenen Ambiente. Drei weitere Hold’em Sportler sollten sich für das im Dezember 2007 stattfindende Finale qualifizieren. Wegen der gewohnt durchorganisierten Turnierstruktur von Rhinepoker konnte sich jeder der 225 gemeldeten Spieler auf seine individuelle Startzeit verlassen.

Sowohl in den Vorrunden als auch im Finale wurde diesmal ausschließlich im Multitable-Modus gespielt, der bei Hold’em Spielern als die sportlichste und am wenigsten vom Kartenglück abhängige Turnierform angesehen wird und sich daher, im Gegensatz zu Shoot Out Turnierformaten, größter Beliebtheit erfreut.

Nach und nach mußten sich dann Spieler, die ihren gesamten Chipstapel verloren hatten, aus dem Turnier verabschieden und ein Tisch nach dem anderen mußte geschlossen werden, um die Tischbalance zu wahren. Die Vorrunden wurden so lange weitergespielt, bis sich nur noch insgesamt zehn Spieler im Turnier befanden, die sich für das pünktlich um 21:30 Uhr stattfindende Finale qualifizieren sollten.

Ein besonderes Kabinettstückchen gelang dabei Peter Bielak aus Bonn, der es seinem Bruder Waldemar, dem drittplazierten der ersten Pre Challenge, gleichtun wollte und sich mit einem Stack von 3.700 Chips im Finale einfinden konnte. Leider gelang es ihm nicht, sich dann ebenfalls für das große Main Event im Dezember 2007 zu qualifizieren. Er schied als 34. aus.

Das Finale startete dann mit insgesamt 225.000 im Spiel befindlichen Chips, so dass der durchschnittliche Stack (4.500 Chips) bei Blinds von 50/100 mit einem “M“ von 30 startete.* So dauerte es naturgemäß einige Zeit, bis sich die ersten Finalisten aus dem Turnier verabschieden mussten. Doch ein wesentlicher Faktor von Turnierpoker ist der, dass die Blinds kontinuierlich steigen, und immer mehr Spieler aus der Komfortzone herausfallen. Deren einzige Chance besteht dann darin, mit einer marginalen Hand All In zu gehen, zu hoffen, die Blinds zu stehlen, oder gegen eine sie callende, stärkere Hand durch glücklichen Fall der Gemeinschaftskarten ihren Stapel zu verdoppeln. Da dies nicht immer gelingen kann, war es unvermeidlich, dass nach und nach immer mehr Spieler ihren Platz am Tisch räumen mußten. Bei noch 36 im Spiel verbliebenen Spielern wurde dann der erste Tisch aufgelöst. Bei 27 Spielern der zweite, und als noch 18 Spieler im Spiel waren, konnten die im Saal anwesenden Zuschauer die stetig wachsende Anspannung der Kontrahenten förmlich spüren. Wer sollte es an den Final Table schaffen?

(Einen wahren Triumphzug in Richtung Finaltisch legten dabei die beiden Dojogo Teammitglieder Marko und Vera hin. Marko belegte einen hervorragenden 5.Platz
und Vera den 3.Platz; trotz ihrer eher tighten Spielweise fand sie die richtigen Momente, um mit voller Wucht zuzuschlagen und so einige ihrer zu diesem Zeitpunkt ausschließlich männlichen Kontrahenten schlagartig aus dem Turnier zu befördern und sich deren Stacks einzuverleiben. Leider wurde sie dann, an dritter Stelle liegend, ebenfalls vom späteren Sieger Marc Pauly und dessen Hand ( 7 8 o ) besiegt. Sie selber hielt pocket pair, aber das Board brachte mit 7 und 8 2Pair für Marc Pauly der mit seiner Hand einen 55.000 (Chip)doller Raise von Vera callte. Nichtsdestotrotz freute sie sich riesig über ihren bisher größten Turniererfolg in ihrem erst zweiten Live Turnier überhaupt und über die Tatsache, dass sie die erste für das mit 20.000 EUR dotierte Main Event qualifizierte Frau ist.
Quelle: Fotos und Auszüge aus dem Bereicht von Rhine Poker. Änderungen und Richtigstellungen im fettgedruckten Bereich des Berichts: Rainer Schulze
Das Orginal einzusehen bei www.rhinepoker.de)


Das Heads Up wurde dann kurz und schmerzlos. Die Turnierleitung stellte die zu gewinnenden Pokale auf den Finaltisch. Die beiden Finalisten Gerd Felten und Marc Pauly setzten sich an die gegenüberliegenden Enden des Tisches und versuchten sich wie zwei Boxer durch gegenseitiges Anstarren Respekt einzuflößen. Sie versuchten dies solange, bis sie beide in schallendes Gelächter ausbrachen, was die freundschaftliche Atmosphäre, welche den gesamten Tag zwischen allen Spielern geherrscht hatte, nur noch unterstrich. Die 21. Hand des Heads Up brachte dann im klimaktischen und finalen Showdown die Entscheidung: Felten ging am Button sitzend mit Ass und Bube All in und wurde von Pauly, der Ass und König (Anna Kournikova) hielt, ohne zu zögern gecallt.

Das Board:

9-6-Q-2-Q

Vielleicht beinhaltet der Spruch: “Anna Kournikova: Sieht gut aus, gewinnt aber selten.“ ein Stückchen Wahrheit. In diesem Falle aber hielt Paulys Hand und er kann nicht ohne Stolz auf einen sehr erfolgreichen Turniertag zurückblicken und sich über einen großen Pokal, die kostenfreie Teilnahme an einem Rhinepoker Advance Seminar sowie über die Qualifikation zum Main Event freuen.

Die Sieger:

1. Marc Pauly aus Remscheid
2. Gerd Felten aus Köln
3. Vera Pandolfi aus Köln

Weiterhin am Final Table:

4. Carsten Dralle
5. Marko Szymczak
6. Roger Sanders
7. Dirk Uther
8. Ralph Klement
9. Joa Bierreth

Die weiteren Finalisten:

10. Eginhard Adler
11. Markus Fennes
12. Marcel Feis
13. Adrian Müller
14. Kai Füge
15. Ingo Häntsch
16. Martin Latta
17. Benjamin Paties
18. Benjamin Krawieczek
19. Dennis Kreutzer
20. Benjamin Stöter
21. Martin Lückemeier
22. Herr Fassbender
23. Roberto Liske
24. Gregor Reimann
25. Till Sutor
26. Dimitrios Kotsis
27. Stefan Fichtner
28. Jean Hick
29. Andreas Schmenk
30. Stefan Hesping
31. Christoph Kröger
32. Kevin Fiedler
33. Muesluem Guezel
34. Peter Bielak
35. Michael Herff
36. Marcel Brüggen
37. Ralph Berger
38. Lukas Ildefeld
39. Denis Dedic
40. Anna Zoslik
41. Patrick Glosowitz
42. Cedric Bertram
43. Alexander Schmidt
44. Ben Feinstein
45. Deniz Kus
46. Fabian Sonnenschein
47. Steffen Severing

Bisher für den Rhine Poker Cup 2007 qualifiziert:
  • Ali Büyükyacili aus Düsseldorf
  • Maximilian Schuier aus Düsseldorf
  • Waldemar Bielak aus Hilden
  • Marc Pauly aus Remscheid
  • Gerd Felten aus Köln
  • Vera Pandolfi aus Köln
Nike74 est déconnecté   Reply With Quote
Old Dec 22, 2006, 6:30pm   #24
looser4ever
Brunson
 
Join Date: Jun 2006
Posts: 221
Reputation: 0
looser4ever
Default

bin jetzt auf der Rinnepoker seite oda was...?
__________________
Es kann mich niemand daran hindern, über Nacht klüger zu werden.

Konrad Adenauer
looser4ever est déconnecté   Reply With Quote
Reply

Bookmarks

Thread Tools
Display Modes

Posting Rules
You may not post new threads
You may not post replies
You may not post attachments
You may not edit your posts

BB code is On
Smilies are On
[IMG] code is On
HTML code is Off
Forum Jump



All times are GMT. The time now is 7:45pm. vBulletin 3.7.4 Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.