THE FORUMS


German ForumsGeneral DiscussionStrategyFrench Forum
Old Aug 07, 2005, 2:15pm   #1
noobin
Brunson
 
Join Date: Jun 2005
Posts: 229
Reputation: 0
noobin
Default All-In nur mit Ass ?

Bin eben schon wieder mit QQ ausgeschieden. War noch ziemlich am Anfang vom Freeroll turnier. ich bekam QQ und erhöhte (als erster) in Middle Position um 150 Chips (jeder hatte ca. 1000). Dann erhöhte einer auf 280. Ich ging dann All-In. De andere ist mitgegangen (hatte genauso viele Chips wie ich) und hatte AQ. Im Flop kam dann ein A ...

Das man mit dem Paar bis König gegen irgendwas mit Ass Highcard ausscheidet ist mir schon häufiger passiert. Wollte mal fragen, ob Da einer der Meinung ist, dass man vielleicht nur mit sowas wie Asspärchen All In gehen sollte oder zumindest sowas wie AK,AQ wenn es nötig ist ?

Das nevt wirklich, man denkt man was hat was gutes bekommen und dann sorgen diese guten Karten dafür, das man ganz rausfliegt.
noobin est déconnecté   Reply With Quote

Sponsored Links
Don't like this ad? Register to make it go away!

Old Aug 07, 2005, 2:42pm   #2
Raphael T.
Flop Artist
 
Join Date: May 2005
Posts: 76
Reputation: 0
Raphael T.
Default Re: All-In nur mit Ass ?

...wenn es nötig ist, dann kann und sollte man auch mit AK AQ oder so mal all-in vorm Flop gehen. Aber eigentlich auch nur dann, wenn a) du nicht mehr so viele Chips hast oder b) du dir absolut sicher bist, dass du die beste Starthand hast. Ansonsten ist es einfach zu risikoreich.

Mit QQ hast du es korrekt gespielt und der Gott der Wahrscheinlichkeiten hat es nicht gut mit dir gemeint. Dein Gegner hatte 3 outs (plus Straight und Flush-chancen) und hat Glück gehabt. Nicht mehr und nicht weniger.

Wenn du nur mit AA preflop all-in gehen würdest, wirst du in deinem Leben niemals ein Turnier gewinnen.
Aber ich gebe dir Recht, dass es schon sehr nervig sein kann, wenn man immer wieder mit der besseren Starthand hineingehend aus den Turnieren ausscheidet. Deshalb spiele ich Turniere auch recht selten bzw. nur dann, wenn ein attraktives Preisgeld zur Belohnung ansteht.
Raphael T. est déconnecté   Reply With Quote
Old Aug 07, 2005, 5:02pm   #3
BennoOnline
Doyle Look-alike
 
BennoOnline's Avatar
 
Join Date: Sep 2004
Location: Online
Posts: 305
Reputation: 0
BennoOnline
Send a message via ICQ to BennoOnline
Default

Ich halte es nicht für richtig am Anfang eines Turnieres mit QQ All-In zu gehen wenn ich einen Re-Raiser habe und dabei ist egal ob Freeroll oder nicht.
Du hast mit 150 ca. 6-7 BB gereist und wirst nochmals überboten.
Was hat der andere wohl am wahrscheinlisten, A-A, K-K vielleicht A-Ks.

Das er mit A-Q Deinen All-In callt, und sein As trifft ist zweitrangig.

Ich geb Euch recht, ärgerlich ist das, jedoch hätte ich seinen Re-Raise in dieser Phase des Turniers maximal gecallt, um den Flop zu sehen.

Gruss
BennoOnline
__________________
Game: MTT, NL , Locations: Pokerstars, CelebPoker
Last WebSite (Blog) update: 23.03.2007
BennoOnline est déconnecté   Reply With Quote
Old Aug 07, 2005, 5:22pm   #4
noobin
Brunson
 
Join Date: Jun 2005
Posts: 229
Reputation: 0
noobin
Default

@BennoOnline: Ich bin ja deswegen AllIn gegangen, weil sehr oft Leute dann doch rausgehen, weil sich manche Spieler denken (selbst wenn sie AQ halten) "vielleicht hat der AK oder AA". Als ich mal bei einem Party Freeroll unter die letzten 50 gekommen bin, da hatte ich mal die Situation mit Ass im Flop (ich hatte A7). Der andere erhöhte und ich ging gleich all in (ich hatte ca. 20000 chipd und der andere etwas mehr). Da der jenige wohl noch in die Cash Zone kommen wollte, hat er dann gefoldet nach meinen AllIn. Wäre ich nur seine Erhöhung mitgegangen, hätte es durchaus sein können, dass er den höheren Kicker gehabt hätte (ich hatte A7). Er bemerkte dann noch "good raise" ;)

Aber zu dem QQ gegen AQ: Da hatte ich mir nur gedacht, die Chance das der andere KK oder AA hat ist gering. Deswegen habe ich auch nicht damit gerechnet, dass einer mit AQ allin geht, aber sowas mit allin wirkt wohl nur wenn das Niveau höher ist wie oben geschrieben und die Leute was zu verlieren haben bzw. die Cash Zone erreichbar ist. So denke ich mir das zumindest.

Wenn ich nur den Flop angesehen hätte, dann wäre das Ass gekommen und ich wäre wohl wegen seiner vorherigen Erhöhung rausgegangen. Da ich das vermeiden wollte, bin ich allin gegangen, damit der andere falls er ak, aq oder sowas halten würde seine karten nicht für so wertvoll hält und nochmal drüber nachdenkt. dem war es aber wohl die sache wert und hat gecalled ;)

hab ich das so falsch gehandelt ?
noobin est déconnecté   Reply With Quote
Old Aug 07, 2005, 6:15pm   #5
Rol-o
Flop Artist
 
Join Date: May 2005
Posts: 40
Reputation: 0
Rol-o
Default

in freerolls fliegt man häufiger in bescheuerten situation(=mit guten karten) raus
hast alles richtig gemacht, der andere hatte halt glück
Rol-o est déconnecté   Reply With Quote
Old Aug 07, 2005, 7:48pm   #6
albert m.
Doyle Look-alike
 
Join Date: Apr 2005
Posts: 326
Reputation: 0
albert m.
Default

Quote:
Ich halte es nicht für richtig am Anfang eines Turnieres mit QQ All-In zu gehen wenn ich einen Re-Raiser habe und dabei ist egal ob Freeroll oder nicht.
hallo benno,

da hatte ich gestern bei bet365 eine fast vergleichbare situation.
ich raise UTG mit A,K daraufhin EP2 all-in und das mit Q,9o!?!?!??!
was kommt? ein rainbow-board allerdings mit einer klitzekleinen Q
da stehst du machtlos visavis und für mich war nach 5 min alles vorbei
albert m. est déconnecté   Reply With Quote
Old Aug 07, 2005, 11:00pm   #7
noobin
Brunson
 
Join Date: Jun 2005
Posts: 229
Reputation: 0
noobin
Default

ich hab hier mal eine runde aus meinen letzten freeroll-turnier, die ich mit euch vergleichen wollte in der bewertung:

ich habe AJ und jemand erhöht vor mir auf ca. 200 chips. ich gehe mit. flop bringt 2A9. jetzt ist der mit setzen als erster dran und setzt 50 chips. ich gehe nur mit. im turn kommt eine 6. ich setze 50 chips. im river kommt eine 3. auf einmal setzt der 500 chips. ich denke, ich habe da den fehler gemacht und gecalled. er hatte 66 und somit 666 drilling. die anfängliche erhöhung und der plötzliche grosse bet im river war wohl die ansage, richtig ?

das ich mitgegangen bin hat damit zu tun, dass ich schon oft erlebt habe, dass leute mit kleinen pärchen mitgehen und im river noch eine art befreiungsschlag probieren um den pot noch zu "klauen".

das finde ich so schwierig abzuschätzen, was der andere da macht - ein preflop raise mit 66 ist ja wohl auch nicht abzusehen ;)
noobin est déconnecté   Reply With Quote
Old Aug 08, 2005, 12:10am   #8
darkcore
disgraceful fuk
 
darkcore's Avatar
 
Join Date: Feb 2005
Location: donking nl $10
Posts: 4,173
Reputation: 2222
darkcore has a reputation beyond reputedarkcore has a reputation beyond reputedarkcore has a reputation beyond reputedarkcore has a reputation beyond reputedarkcore has a reputation beyond reputedarkcore has a reputation beyond reputedarkcore has a reputation beyond reputedarkcore has a reputation beyond reputedarkcore has a reputation beyond reputedarkcore has a reputation beyond reputedarkcore has a reputation beyond repute
Send a message via ICQ to darkcore
Default

den ersten fehler hast du auf dem flop gemacht: du hast top pair mit nem guten kicker. es bietet einer 50 in nen pot der >400 ist. und du gehst nur mit. zu dem zeitpunkt hattest du ne gute (aber nicht großartige) hand und diese hast du nicht beschützt. da passiert sowas schonmal...

was hälst du davon, beim nächsten mal auf dem flop zu erhöhen. sagen wir, auf 300 oder so? wenn er das einfach called oder nen reraise macht, kannst du ja immernoch nen gang zurückschalten...

und wenn er in diesem speziellen fall mitgeht und du verlierst... hier hätte er den fehler gemacht. und darauf kommt es an...

du solltest deine gegner immer dafür ausreichend bezahlen lassen, wenn sie sich verbessern wollen...
darkcore est déconnecté   Reply With Quote
Old Aug 08, 2005, 12:19am   #9
noobin
Brunson
 
Join Date: Jun 2005
Posts: 229
Reputation: 0
noobin
Default

Quote:
Originally Posted by darkcore
den ersten fehler hast du auf dem flop gemacht: du hast top pair mit nem guten kicker. es bietet einer 50 in nen pot der >400 ist. und du gehst nur mit. zu dem zeitpunkt hattest du ne gute (aber nicht großartige) hand und diese hast du nicht beschützt. da passiert sowas schonmal...

was hälst du davon, beim nächsten mal auf dem flop zu erhöhen. sagen wir, auf 300 oder so? wenn er das einfach called oder nen reraise macht, kannst du ja immernoch nen gang zurückschalten...

und wenn er in diesem speziellen fall mitgeht und du verlierst... hier hätte er den fehler gemacht. und darauf kommt es an...

du solltest deine gegner immer dafür ausreichend bezahlen lassen, wenn sie sich verbessern wollen...
ja, dass ich nach dem flop nicht noch nach seinen 50 erhöht habe, hab ich mir auch gedacht, nur neigen solche spieler die mit 66 preflop erhöhen auch dazu, dass wenn ich z.B. all in gegangen wäre nach dem flop, der auch mitgegangen wäre weil er vielleicht auch denkt, ich hätte kein ass.

gut, er hätte dann einen fehler gemacht und letztendlich ist das schlecht für ihn, aber in dem fall war es schlecht für mich. in cash games werfen einen diese vertecksten drillinge immer zurück, was die bankroll anbelangt.
noobin est déconnecté   Reply With Quote
Old Aug 08, 2005, 12:33am   #10
darkcore
disgraceful fuk
 
darkcore's Avatar
 
Join Date: Feb 2005
Location: donking nl $10
Posts: 4,173
Reputation: 2222
darkcore has a reputation beyond reputedarkcore has a reputation beyond reputedarkcore has a reputation beyond reputedarkcore has a reputation beyond reputedarkcore has a reputation beyond reputedarkcore has a reputation beyond reputedarkcore has a reputation beyond reputedarkcore has a reputation beyond reputedarkcore has a reputation beyond reputedarkcore has a reputation beyond reputedarkcore has a reputation beyond repute
Send a message via ICQ to darkcore
Default

Quote:
Originally Posted by noobin

....

gut, er hätte dann einen fehler gemacht und letztendlich ist das schlecht für ihn, aber in dem fall war es schlecht für mich.
...
pokern ist ein spiel, bei dem es auf die summe der richtigen entscheidungen ankommt. ob du bei einer einzelnen entscheidung gewinnst oder verlierst ist irrelevant.

und ja, sets sind fies. aber überleg dir mal zwei dinge:

1. wenn du sehr sehr sehr viele hände betrachtest, bekommt du in etwa genausoviele sets wie deine gegner.
es kommt also, sehr einfach gesagt, darauf an mehr geld mit ihnen zu gewinnen wenn du es in der hand hälst und weniger zu verlieren wenn ein anderer eins hat...

2. in diesem fall hast du ihm sehr günstig die möglichkeit gegeben sein set zu bekommen...
darkcore est déconnecté   Reply With Quote
Reply

Bookmarks

Thread Tools
Display Modes

Posting Rules
You may not post new threads
You may not post replies
You may not post attachments
You may not edit your posts

BB code is On
Smilies are On
[IMG] code is On
HTML code is Off
Forum Jump



All times are GMT. The time now is 12:40am. vBulletin 3.7.4 Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.