THE FORUMS


German ForumsGeneral DiscussionStrategyFrench Forum

Go Back   PokerTips.org Forums > German Forums > Poker Allgemein

Reply
 
Thread Tools Display Modes
Old Mar 09, 2006, 1:15am   #1
milkman
Flop Artist
 
milkman's Avatar
 
Join Date: Jan 2006
Posts: 31
Reputation: 0
milkman
Default Pokern um Sachpreise legal?

Ich meine schon mal gehoert/gelesen zu haben, dass in Deutschland ein Pokertournier ausserhalb lizensierter Casinos veranstaltet wurde, bei dem es Sachpreise zu gewinnen gab - ganz ohne juristische Bauchschmerzen. Genauer: Die Spieler zahlten ein 'buyin' an den Organisator, der dann damit seinen Aufwand sowie die Sachpreise finanziert hat. Koennte Ich sowas auch zuhause durchfuehren - 9 Freunde einladen / 10 euro von jedem kassieren, und am Ende bekommt der 'Gewinner des Abends' einen Sachpreis im Wert von 100 euro? Waere das legal?
Irgendwie sehe Ich nicht den feinen Unterschied zum nicht legalen Glueckspiel bei dem man Geld gewinnen kann.
milkman est déconnecté   Reply With Quote

Sponsored Links
Don't like this ad? Register to make it go away!

Old Mar 09, 2006, 7:31am   #2
santazero
Ptips Foren Doc.
 
santazero's Avatar
 
Join Date: Jan 2006
Posts: 7,501
Reputation: 3586
santazero has a reputation beyond reputesantazero has a reputation beyond reputesantazero has a reputation beyond reputesantazero has a reputation beyond reputesantazero has a reputation beyond reputesantazero has a reputation beyond reputesantazero has a reputation beyond reputesantazero has a reputation beyond reputesantazero has a reputation beyond reputesantazero has a reputation beyond reputesantazero has a reputation beyond repute
This member received this PokerTips Exclamation Mark for one of a number of reasons: blogging, winning a contest, contributing great content, etc. Keep an eye out for chances to receive one of these by your profile!
Default

ja ist es

aber wenns nur wirkliche freunde sind mit denen du täglich oderso rumhängst dann könnt ihr ja acuh einfach um das echte geld pokern.
Wir treffen uns auch immer mit 5-8 leuten und pokern um 1-2€ / runde und die ersten 2 teilen sich dann die kohle 70/30

is zwar rechtlich gesehen illegal aber wieviele hinterhof pokerspiele unter freunden gibt es jedes we ?

nur wenn du das öffentlich machst mit werbung oderso würd ich sachpreise nehmen
santazero est déconnecté   Reply With Quote
Old Mar 09, 2006, 7:34am   #3
StudMatt
Professional
 
StudMatt's Avatar
 
Join Date: Aug 2005
Location: at home
Posts: 2,986
Reputation: 72
StudMatt will become famous soon enough
Default

Horst Koch veranstaltet solche Turniere und die scheinen wohl legal zu sein. Mir ist nicht bekannt das es da jemals Ärger gegeben hat.

Spielen um Sachpreise scheint also legal zu sein, aufm Rummel gibts ja auch Sachpreise zu gewinnen und der Staatsanwalt schreitet auch nicht ein. Gleiches gilt für diverse Wohltätigkeitsveranstaltungen bei denen man Autos, Häuser oder auch mal nur ein Kräuterbonbon gewinnen kann.
StudMatt est déconnecté   Reply With Quote
Old Mar 09, 2006, 8:54am   #4
Sokrates
Flop Artist
 
Join Date: Mar 2005
Location: Germany
Posts: 78
Reputation: 0
Sokrates
Default

Wenn ich mich recht erinnere dann kann man diesen gluecksspiel-§ sogar noch etwas aufweichen:

Man kann/darf ab-und-zu um geld pokern. Es darf nur nicht oeffentlich und nicht regelmaessig sein.

Sok.
Sokrates est déconnecté   Reply With Quote
Old Mar 09, 2006, 9:42am   #5
cuca
Doyle Look-alike
 
cuca's Avatar
 
Join Date: Feb 2006
Location: drawing to Five-of-a-Kind
Posts: 358
Reputation: 0
cuca
Default

Da hier viel im Dunkel gefischt wird, geb ich mein Halbwissen auch noch bei (und dieses ohne Gewähr, gell? Wenn ihr Poker professionell aufziehen wollt, geht vorher lieber zum Anwalt)

Erstmal folgender schlauer Spruch:

"Ein Blick in den Gesetzestext erleichtert die Rechtsfindung"

Lest also mal den §284 genau durch. (Sokrates: Den muss man nicht dehnen, da steht explizit drin, dass ÖFFENTLICHES Glücksspiel verboten ist, wenn nicht öffentlich, ist der 284er einfach nicht anwendbar). Interessant zu lesen sind noch LottStV und SpielV. Und noch Landesgesetzgebung der Bundesländer, nicht einheitlich in D. Und weil das ganze Glücksspielrecht ziemlich uneinheitlich und schwammig ist: Urteile lesen.

@milkman: Dein Turnierkonzept wäre, wenn öffentlich, IMHO nicht legal. Weil das Buyin ganz klar ein Einsatz ist, von dessen Höhe der/die ausgeschütteten Preise direkt abhängen. (Einsätze sind jegliche Art von entgeltlicher Leistung, auch Sachen, die der Teilnehmer ohne die Gewinnaussicht nicht erbringen würde.)

Gegenbeispiel: Beim H. Koch gibts immer die gleichen Preise, egal ob sich 20 oder 200 Teilnehmer anmelden.
Wer bei der GPPA NUR wegen der erreichbaren Preise das BuyIn investiert, wäre selber schuld. Weils in keinem vernünftigen Kosten/Nutzen Verhältnis steht. Die Teilnehmer zahlen die Startgebühr also hauptsächlich wegen der Unterhaltung
-> ergo kein Einsatz
-> ergo kein Glückspiel i.S.d. 284 StGB
-> legal.
(Zumindest solange kein Gericht/Staatsanwalt zu der Ansicht kommt, dass die Startgebühr doch ein Einsatz ist)
cuca est déconnecté   Reply With Quote
Old Mar 09, 2006, 10:42am   #6
Dime
Flop Artist
 
Dime's Avatar
 
Join Date: Mar 2006
Posts: 51
Reputation: 0
Dime
Default

Quote:
Originally Posted by cuca
@milkman: Dein Turnierkonzept wäre, wenn öffentlich, IMHO nicht legal. Weil das Buyin ganz klar ein Einsatz ist, von dessen Höhe der/die ausgeschütteten Preise direkt abhängen.
Nunja, aber dann dürfte man an ner Tombola auch nich teil nehmen, oder sehe ich das falsch ?
Das Prinzip ist dort ja das gleiche. Du zahlst ein und gewinnst einen Sachpreis.
Dime est déconnecté   Reply With Quote
Old Mar 09, 2006, 11:01am   #7
Sokrates
Flop Artist
 
Join Date: Mar 2005
Location: Germany
Posts: 78
Reputation: 0
Sokrates
Default

Quote:
Originally Posted by cuca
Erstmal folgender schlauer Spruch:

"Ein Blick in den Gesetzestext erleichtert die Rechtsfindung"

Lest also mal den §284 genau durch.
Hatte keinen bock und keine zeit den exakten § rauszusuchen. Dachte mir schon, dass jemand ihn noch posten wird.

Quote:
Originally Posted by cuca
(Sokrates: Den muss man nicht dehnen, da steht explizit drin, dass ÖFFENTLICHES Glücksspiel verboten ist, wenn nicht öffentlich, ist der 284er einfach nicht anwendbar).
Was oeffentlich heisst ist ja wohl klar. Mein "dehnen" bezog sich eher auf den satzteil "regelmaessig". Einmal die woche ist genauso regelmaessig wie einmal im jahr zu Xmas.


Bottom line ist, wen man ab und zu zuhause mit freunden/bekannten um nicht allzugrosse ("dehnbar") summen zockt bleibt man im gruenen bereich. Machen die skat- und backgammon-kumpels von nebenan ja auch.
Wenn man offiziell/proffesionell ein turnier ausrichten will, dann wird es schon sehr haarig und man sollte einen fach-anwalt kontaktieren (wie Cuca es schon sagte).

So long,
Sok.
Sokrates est déconnecté   Reply With Quote
Old Mar 09, 2006, 11:04am   #8
cuca
Doyle Look-alike
 
cuca's Avatar
 
Join Date: Feb 2006
Location: drawing to Five-of-a-Kind
Posts: 358
Reputation: 0
cuca
Default

Die Frage, ob "Tombola" legal oder illegal ist, macht soviel Sinn wie die Frage, ob "mp3" was illegales ist.

Ich mein das so: Die Antwort hängt davon ab, wo sie stattfindet (Kneipe, Vereinsheim, Jahrmarkt, Altenheim, Tanzschule, Jugendhaus..) wer sie veranstaltet, und wer dran teilnehmen kann. (Vereinsmitglieder, Kinder, Jugendliche, Erwachsene..)
Ggfs kann es sein dass die Veranstaltung prinzipiell legal, aber anmelde- und genehmigungspflichtig ist, und nicht jeder (Konzessioniertes Kasino, Körperschaft öffentlichen Rechts, gemeinnütziger Verein, Privatperson, Firma...) eine Genehmigung erlangen kann. Dann stellt sich die Frage: hat der Veranstalter eine Genehmigung, oder macht er das einfach so....
Oder ist die Veranstaltung in Ihrer Art gänzlich anmeldefrei?
Die Antwort weiss die bereits erwähnte SpielV.

@ SOkrates: Skat (bei Backgammon weiss ichs nicht) ist AFAIK so seit 80 Jahren in D auch kein Glücksspiel mehr. Aber prinzipiell hast du mit den "grünen Bereich" recht, sobald der Rahmen nicht zu regelmässig wird (da gehts rimär um förderung von Spielsucht) kann wohl keiner was wollen
Ja, und jetzt müssen wir nur noch warten bis Pokern in D auch als Geschicklichkeitsspiel eingestuft wird...
cuca est déconnecté   Reply With Quote
Old Mar 09, 2006, 5:10pm   #9
MonacoFranze
River Rat
 
MonacoFranze's Avatar
 
Join Date: Feb 2006
Posts: 23
Reputation: 0
MonacoFranze
Default

Ab zum KVR, Geld einstecken, sauber sein, viel Zeit und Geduld und dann gibts ne schöne Lizenz wie sie Herr Koch und xxx auch besitzen.......
MonacoFranze est déconnecté   Reply With Quote
Old Mar 10, 2006, 6:32am   #10
cuca
Doyle Look-alike
 
cuca's Avatar
 
Join Date: Feb 2006
Location: drawing to Five-of-a-Kind
Posts: 358
Reputation: 0
cuca
Default

Also das was ich vom KVR bis jetzt habe, ist eine knapp 2-seitige Abhandlung, dass sie die Veranstaltung nicht als verbotenes Glücksspiel einschätzen, und daher genehmigen würden, aber keine Gewähr dafür übernehmen, dass die Kripo und der Staatsanwalt das genauso sehen...
cuca est déconnecté   Reply With Quote
Reply

Bookmarks

Thread Tools
Display Modes

Posting Rules
You may not post new threads
You may not post replies
You may not post attachments
You may not edit your posts

BB code is On
Smilies are On
[IMG] code is On
HTML code is Off
Forum Jump



All times are GMT. The time now is 3:37pm. vBulletin 3.7.4 Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.