THE FORUMS


German ForumsGeneral DiscussionStrategyFrench Forum

Go Back   PokerTips.org Forums > German Forums > Poker Allgemein

Closed Thread
 
Thread Tools Display Modes
Old Jul 22, 2006, 12:10pm   #1
gustafente
Flop Artist
 
Join Date: Jul 2006
Posts: 61
Reputation: 0
gustafente
Default Motivation bei Bankrollvergrößerung

Hallo,

wie motiviert Ihr Euch eigentlich beim Spielen wenn/als Ihr angefangen habt Euch von unten nach oben hochzuspielen ?

Ich habe keine große Bankroll zur Verfügung, müsste also im Fixlimit Cent-Bereich spielen. Allerdings tut sich da nicht viel. ich meine, man sieht nicht wirklich eine Geldvermehrung (auch wenn Cents natürlich Geld sind) und wann der Zeitpunkt erreicht ist, dass ich vielleicht mal 2/4$ spielen kann wo man wirklich Kohle macht weiss ich auch nicht. Ich finde den ganzen Umstand nicht sehr motivierend, weil man doch eigentlich mit Geld Poker spielt um das Geld zu vermehren. Es würde aber im Berufsleben keiner 10 Std. arbeiten für 1$ (mal von armen Länder abgesehen), wenn Ihr versteht was ich meine. Da würde ich gerne wissen, wie Ihr Euch motiviert oder ob Ihr garnicht darüber nachdenkt, dass Ihr soviel zeit beim Pokern verbringt. ichd enke beim Spielen oft, dass ich vielleicht besser einen Job als Putze annehmen könnte.

Noch eine andere Frage: Wie hoch ist eigentlich die Wahrscheinlichkeit, dass ich aufgrund unglücklicher Umstände vorher Pleite gehe? Es heisst zwar, bei einer ausreichenden Bankroll dürfte das nicht passieren, aber wenn man als Anfänger hier und da zuviele Fehler macht, dann bringt die doch auch nichts, oder ?
gustafente est déconnecté  

Sponsored Links
Don't like this ad? Register to make it go away!

Old Jul 22, 2006, 12:15pm   #2
Seraph
Krusnik
 
Seraph's Avatar
 
Join Date: Apr 2006
Location: Germany
Posts: 2,860
Reputation: 493
Seraph is a glorious beacon of lightSeraph is a glorious beacon of lightSeraph is a glorious beacon of lightSeraph is a glorious beacon of lightSeraph is a glorious beacon of light
Default

Jede Minute die du Pokerst lernst du ja was, vorausgesetzt du willst etwas lernen, daher lernst du mehr wenn du mehr spielst, das zahlt sich später aus.

Ich denke es ist nicht sehr wahrscheinlich ist, dass man brocke geht auf den nano limits.
Seraph est déconnecté  
Old Jul 22, 2006, 12:20pm   #3
gustafente
Flop Artist
 
Join Date: Jul 2006
Posts: 61
Reputation: 0
gustafente
Default

Quote:
Originally Posted by Seraph
Jede Minute die du Pokerst lernst du ja was, vorausgesetzt du willst etwas lernen, daher lernst du mehr wenn du mehr spielst, das zahlt sich später aus.
aber ob der zeitaufwand in relation zum möglichen späteren verdienst mit poker steht kann keiner sagen, oder ?
gustafente est déconnecté  
Old Jul 22, 2006, 12:23pm   #4
Seraph
Krusnik
 
Seraph's Avatar
 
Join Date: Apr 2006
Location: Germany
Posts: 2,860
Reputation: 493
Seraph is a glorious beacon of lightSeraph is a glorious beacon of lightSeraph is a glorious beacon of lightSeraph is a glorious beacon of lightSeraph is a glorious beacon of light
Default

Kommt drauf an wie gut du lernst und wie gut du das erlernte einsetzt.
Seraph est déconnecté  
Old Jul 22, 2006, 12:26pm   #5
Mikesch
Brunson
 
Mikesch's Avatar
 
Join Date: May 2006
Posts: 149
Reputation: 0
Mikesch
Default

Öhm... wenn du Pokern so siehst denke ich du hast dir einfach das falsche Hobby gesucht! Wenn du Geld verdienen möchtest such dir nen Job... ist wirklich fast egal was du machst, du wirst in den allermeisten Berufen wesentlich mehr verdienen als mit Poker. Wenn dir Pokern um Cent-Beträge keinen Spaß macht, such dir entweder etwas ganz anderes als Hobby, oder spiel mit Geld das du am Ende des Monats noch übrig hast in den größeren Limits...

Poker soll Spaß machen in erster Linie, zum Pro werden wohl die allerwenigsten, ein nettes Zubrot kann man sich aber auf jeden Fall verdienen... wenn du aber Motivation brauchst um überhaupt zu spielen, bzw. du nicht mit Freude spielst, bezweifle ich dass du besonders erfolgreich sein wirst... Ist doch schön, wenn man mit der Zeit immer mehr lernt und besser spielt, das ist denke ich die beste Motivation, das Geld kommt von ganz alleine...
Mikesch est déconnecté  
Old Jul 22, 2006, 12:28pm   #6
B@nd!t
Power Blogger
 
B@nd!t's Avatar
 
Join Date: May 2005
Location: Hamburg • Germany
Posts: 1,319
Reputation: 39
B@nd!t is on a distinguished road
Default

Es ist auch möglich durch nichts eine Bankroll aufzubauen, es dauert zwar länger aber ist durchaus möglich.

Meine Motivation war und ist der Erfolg befreundeter Spieler, durch diese sehe ich was möglich ist, und das ist nicht wenig!

Immer dran denken der schnelle Weg zum großen Geld geht meist nach hinten los, auch hier gehört sehr viel Fleiss und Übung dazu ein guter Spieler zu werden um erfolgreich Poker zu spielen.
__________________
Life is a Game - I'm All In!
B@nd!ts Blog unter - www.cardsharks.de
B@nd!t est déconnecté  
Old Jul 22, 2006, 12:33pm   #7
santazero
Ptips Foren Doc.
 
santazero's Avatar
 
Join Date: Jan 2006
Posts: 7,501
Reputation: 3586
santazero has a reputation beyond reputesantazero has a reputation beyond reputesantazero has a reputation beyond reputesantazero has a reputation beyond reputesantazero has a reputation beyond reputesantazero has a reputation beyond reputesantazero has a reputation beyond reputesantazero has a reputation beyond reputesantazero has a reputation beyond reputesantazero has a reputation beyond reputesantazero has a reputation beyond repute
This member received this PokerTips Exclamation Mark for one of a number of reasons: blogging, winning a contest, contributing great content, etc. Keep an eye out for chances to receive one of these by your profile!
Default

seh das genauso wie b@ndit.

es gibt 2 wege beim pokern hoch zu kommen.

entweder fängt man klein an und lernt ne menge und hat später ein großes BR wenn man ein winning player ist.

oder

man zahlt viel ein, fängt hoch an, lernt nix und geht pleite

du solltest poker als hobby sehen und nicht als jobersatz. und normalerweise kostet jedes hobby geld. beim pokern gewinnst du sogar geld anstatt geld zu investieren (jedenfalls wenn mans richtig angeht)

sobald du auch nur 1c plus machst hast du schon einen EV+ gegenüber allen anderen Hobbys die dich geld kosten.

wenn du irgendwann durch dein hobby geld verdienen kansnt oder sogar genug gewinnst um davon zu leben, fein. wenn nicht auch gut. seh es als hobby an.

die meisten hier haben mit paar $ freemoney oder 50$ eingezahlt. ich denk ma keiner hier hat 10 000$ eingezahlt, NL 500 gepsielt und war von anfang konstant gut und is nun pro.

ist ein weiter weg nach ganz oben der in der regel sehr lange dauert. ausnahmen gibt es natürlich immer wieder.

aber wie gesagt, sehs als hobby an.
santazero est déconnecté  
Old Jul 22, 2006, 12:39pm   #8
DrJ
Brunson
 
Join Date: Feb 2006
Location: Germany
Posts: 219
Reputation: 0
DrJ
Default

Ich kann mich da im wesentlichen Mikesch anschließen.

Du solltest Pokern weil es dir Spaß macht, und nicht weil du unter Umständen später damit Geld verdienen könntest. In den meisten Fällen wird das nämlich eh nichts.
DrJ est déconnecté  
Old Jul 22, 2006, 12:41pm   #9
gustafente
Flop Artist
 
Join Date: Jul 2006
Posts: 61
Reputation: 0
gustafente
Default

Quote:
Originally Posted by Mikesch
Poker soll Spaß machen in erster Linie
Ist für mich aber kein Spass wenn ich wie ne Maschine meine Blätter mit Bet, Raise oder Fold durchspiele und hier und da mit einem Highpair gegen jemanden im River verliere und muss dann wieder minutenlang warten bis mal wieder was kommt, was ich spielen würde. Ich spiele sowas wie 72 94 oder K2 ja nicht. Als ich angefangen habe, hab ich auch sowas gespielt. Hab natürlich mehr verloren, aber da hat es noch Spass gemacht (mit dem Pokern, nicht das verlieren). Jetzt wo ich Bücher dazu lese ist das so ne Routineangelegenheit geworden. Also wirklich so, als wenn man an einer Maschine steht und nur Knöpfe drückt. Man weiss zwar, langfristig bin ich besser als der Spieler der ich früher war, aber da bekomme ich fast schon Depsressionen wenn man nach mehreren Std. sieht, dass es vielleicht +/- 50 cent sind (wenn man den Tag nicht im Minus abgeschlossen hat). Und as soll man dann Wochenlang durchziehen wie doof ? Also dann bin ich vielleicht nicht so leidensfähig wie andere hier.
gustafente est déconnecté  
Old Jul 22, 2006, 12:42pm   #10
B@nd!t
Power Blogger
 
B@nd!t's Avatar
 
Join Date: May 2005
Location: Hamburg • Germany
Posts: 1,319
Reputation: 39
B@nd!t is on a distinguished road
Default

Quote:
ichd enke beim Spielen oft, dass ich vielleicht besser einen Job als Putze annehmen könnte.
Ganz ehrlich, nehm den Job als Putze an, aber spiel weiter nebenbei bis Du genug beim Poker verdienst. Dies kann aber 6-18 Monate dauern bis du ein entsprechendes Limit erreichst. Sicherlich gibt es auch Spieler die es schneller schaffen, aber die sind eher die Ausnahmen.

Profitables Spiel ist mit den richtigen Büchern und weiterbilden in Foren sehr schnell möglich, aber aufhören zu lernen wirst Du nie.

Wie heisst es so schön "Texas Hold'em takes a minute to learn, and a livetime to master!"
Quote:
aber da bekomme ich fast schon Depsressionen wenn man nach mehreren Std. sieht, dass es vielleicht +/- 50 cent sind
Das Problem ist das Du deine Erwartungen zu hoch ansetzt!
__________________
Life is a Game - I'm All In!
B@nd!ts Blog unter - www.cardsharks.de
B@nd!t est déconnecté  
Closed Thread

Bookmarks

Thread Tools
Display Modes

Posting Rules
You may not post new threads
You may not post replies
You may not post attachments
You may not edit your posts

BB code is On
Smilies are On
[IMG] code is On
HTML code is Off
Forum Jump



All times are GMT. The time now is 3:21pm. vBulletin 3.7.4 Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.