THE FORUMS


German ForumsGeneral DiscussionStrategyFrench Forum

Go Back   PokerTips.org Forums > German Forums > Poker Allgemein

Reply
 
Thread Tools Display Modes
Old Oct 27, 2006, 10:55am   #1
Leviathan
Doyle Look-alike
 
Leviathan's Avatar
 
Join Date: Aug 2006
Posts: 306
Reputation: 0
Leviathan
Send a message via ICQ to Leviathan
Default Sollte man Poker um Geld spielen?

Nach der ausführlichen Disskusion über Collusion und Ehrencodex beim Poker, auch durch das Gespräch (in einem anderen Thread) über Spielsucht, will ich hier eine Frage stellen, die sich mir aufdrängt:

Sollte man Poker um Geld spielen?

Bitte nicht so schnell antworten, es gibt so viele Dinge, die man bei seiner Antwort berücksichtigen sollte:
- Beim Poker bedeutet ein Gewinner meist mehrere Verlierer.
- Poker um Geld treibt Leute durch Spielsucht in Existentängste und hohe Schulden, die ein ganzes Leben zerstören
- Poker macht ne Menge Spaß... auch ohne Geld?
- Als "Shark" setzt man sich zu den "Fishen"... wie herablassend ist das bitteschön? Ein Begriff für andere Spieler, die nicht gut genug sind, dass man ihnen das Geld abnehmen kann?
- Es gibt Leute, die Leben von poker... sehr gut, sogar.
- Wenn man so will, leben sie davon, anderen Leuten Geld abzunehmen... ohne Gegenleistung.
Leviathan est déconnecté   Reply With Quote

Sponsored Links
Don't like this ad? Register to make it go away!

Old Oct 27, 2006, 10:58am   #2
tigga
Dnevnoi Dozor !
 
tigga's Avatar
 
Join Date: Apr 2006
Posts: 5,588
Reputation: 0
tigga
Send a message via ICQ to tigga
Default

Jeder ist für sich selbst verantwortlich.
Und nur, weil einige Geld verlieren, heisst das ja nicht, dass sie Spielsüchtig sind.
Ich habe keine Probleme damit, um Geld zu spielen, da ich genau weiss,
wo meine Grenzen sind.
__________________
SwoopAE Runs Hotter Than The Sun, Baby! => TID!
tigga est déconnecté   Reply With Quote
Old Oct 27, 2006, 11:03am   #3
ktiger
Grinder
 
Join Date: Jun 2006
Location: Germany- Muenster
Posts: 561
Reputation: 0
ktiger
Default

Jeder muss für sich selbst wissen, ob er um Realgeld spielen will oder nicht. Da gibt es so viele EInflüsse, das das nur eine persönliche Entscheidung sein kann.

Einer der wichtigsten dabei ist ja schon, ob man hemmungslos sein Geld in die Mitte schieben kann, wenn man weiss das man ein gutes Blatt hat, das in einem von 5 Fällen gewinnt. Da scheitert es schon bei vielen.

Ist man ein Hobbyspieler, sollte man das geld dafür über haben. Eigentlich genauso wie beim Hobby-Börsianer. Hmm.

Verantwortungsvoller Umgang mit dem Hobby? Da gibt es so viele andere Hobbys, wo das genauso wichtig ist.
ktiger est déconnecté   Reply With Quote
Old Oct 27, 2006, 11:06am   #4
Leviathan
Doyle Look-alike
 
Leviathan's Avatar
 
Join Date: Aug 2006
Posts: 306
Reputation: 0
Leviathan
Send a message via ICQ to Leviathan
Default

Ok, aber bei anderen Hobbys mache ich keine anderen Leute arm.

Und mit arm meine ich genau das... Mittellos, im schlimmsten Fall.
Leviathan est déconnecté   Reply With Quote
Old Oct 27, 2006, 11:08am   #5
freischnauze
Shark
 
Join Date: Aug 2006
Posts: 1,157
Reputation: 10
freischnauze is on a distinguished road
Default

Ich spiele um Geld ... bei eigenem Verlustrisiko!
Wieso sollte ich moralische Bedenken haben?

Es ist doch selbstverständlich, dass ich mir deshalb ein LImit und einen Tisch aussuche, den ich schlagen kann. Wer zu hoch pokert und dabei sein Geld verliert ...?
Es ist eine faire competition (wenn niemand bescheisst).

Das meiste Geld wird eh von Gelegenheitsspielern verloren. Wer ständig hohe Summen verliert, ist entweder ein Millionär (und kann es sich leisten) oder schnell Pleite.

Natürlich wünschte ich, es gäbe nur Gewinner ...
freischnauze est déconnecté   Reply With Quote
Old Oct 27, 2006, 11:10am   #6
Kakashi
Professional
 
Join Date: May 2006
Posts: 1,280
Reputation: 145
Kakashi will become famous soon enoughKakashi will become famous soon enough
Default

pokerspieler sind entertaienr ~~
die leute haben spaß dran pokerzuspielen und der spieler ist ein gegner gegen sie sie spielen können ist nichts anderes als ein schauspieler meienr meinung nach
Kakashi est déconnecté   Reply With Quote
Old Oct 27, 2006, 11:11am   #7
CBone
Microdonk till ∞
 
Join Date: Sep 2005
Location: Sucker end of the straight
Posts: 4,317
Reputation: 1335
CBone has much to be proud ofCBone has much to be proud ofCBone has much to be proud ofCBone has much to be proud ofCBone has much to be proud ofCBone has much to be proud ofCBone has much to be proud ofCBone has much to be proud ofCBone has much to be proud ofCBone has much to be proud of
Send a message via AIM to CBone Send a message via Skype™ to CBone
Default

Quote:
Originally Posted by Leviathan View Post
Ok, aber bei anderen Hobbys mache ich keine anderen Leute arm.

Und mit arm meine ich genau das... Mittellos, im schlimmsten Fall.
Das ist nicht mein Problem. Ich hab schon lange aufgehört mich für andere verantwortlich zu fühlen, bin doch kein Seelsorger. Innerhalb der Regeln versuche ich soviel Kohle zu scheffeln wie nur möglich.
__________________
My words are backed with nuclear weapons!
CBone est déconnecté   Reply With Quote
Old Oct 27, 2006, 11:12am   #8
Geth
Professional
 
Geth's Avatar
 
Join Date: Jul 2005
Location: Berlin
Posts: 2,890
Reputation: 69
Geth will become famous soon enough
Send a message via ICQ to Geth
Default

Quote:
Originally Posted by Leviathan View Post
Nach der ausführlichen Disskusion über Collusion und Ehrencodex beim Poker, auch durch das Gespräch (in einem anderen Thread) über Spielsucht, will ich hier eine Frage stellen, die sich mir aufdrängt:

Sollte man Poker um Geld spielen?

Bitte nicht so schnell antworten, es gibt so viele Dinge, die man bei seiner Antwort berücksichtigen sollte:
- Beim Poker bedeutet ein Gewinner meist mehrere Verlierer.
- Poker um Geld treibt Leute durch Spielsucht in Existentängste und hohe Schulden, die ein ganzes Leben zerstören
- Poker macht ne Menge Spaß... auch ohne Geld?
- Als "Shark" setzt man sich zu den "Fishen"... wie herablassend ist das bitteschön? Ein Begriff für andere Spieler, die nicht gut genug sind, dass man ihnen das Geld abnehmen kann?
- Es gibt Leute, die Leben von poker... sehr gut, sogar.
- Wenn man so will, leben sie davon, anderen Leuten Geld abzunehmen... ohne Gegenleistung.
- niemand zwingt sie zum spielen
- spielsucht is zwar schlimm, aber irgednwie ihr problem und nich meins
-nein
- wieso herablassend?
-is auch gut so
- doch die gegenleistung besteht darin das sie auch den anderen spielern die moeglichkeit geben IHNEN das geld abzunehmen(sie riskieren ihr kapital), wenn die gegner das auf lange sicht nich schaffen is das auch nich ihr problem


vielleicht bin ich auch egoistisch aber ich seh keinen gewissenskonflikt



edit: KRASS 5 leute antworten in der zeit zwischen post anfang und post ende von mir, und das um 13 uhr mittags, ihr seid doch krank -_-
Geth est déconnecté   Reply With Quote
Old Oct 27, 2006, 11:16am   #9
darkcore
disgraceful fuk
 
darkcore's Avatar
 
Join Date: Feb 2005
Location: donking nl $10
Posts: 4,173
Reputation: 2222
darkcore has a reputation beyond reputedarkcore has a reputation beyond reputedarkcore has a reputation beyond reputedarkcore has a reputation beyond reputedarkcore has a reputation beyond reputedarkcore has a reputation beyond reputedarkcore has a reputation beyond reputedarkcore has a reputation beyond reputedarkcore has a reputation beyond reputedarkcore has a reputation beyond reputedarkcore has a reputation beyond repute
Send a message via ICQ to darkcore
Default

Quote:
Originally Posted by Leviathan View Post
Nach der ausführlichen Disskusion über Collusion und Ehrencodex beim Poker, auch durch das Gespräch (in einem anderen Thread) über Spielsucht, will ich hier eine Frage stellen, die sich mir aufdrängt:

Sollte man Poker um Geld spielen?

das muss jeder für sich entscheiden.

Bitte nicht so schnell antworten, es gibt so viele Dinge, die man bei seiner Antwort berücksichtigen sollte:

- Beim Poker bedeutet ein Gewinner meist mehrere Verlierer.

so ist das spiel aufgebaut, ja.

- Poker um Geld treibt Leute durch Spielsucht in Existentängste und hohe Schulden, die ein ganzes Leben zerstören

machen lotto, sportwetten, offlinecasinos, münzspielautomaten und investmentgeschäfte auch. und wenn wir über leben zerstören reden, dann will ich über den umgang mit alkohol in unserer gesellschaft gar nicht anfangen zu reden. poker ist für spielsüchtige ein ventil. wenn es nicht da ist, suchen sie sich ein anderes. es wäre keine "wir spielen poker nicht mehr um geld und retten menschen"-lösung.


- Poker macht ne Menge Spaß... auch ohne Geld?

würdest du fussball spielen wenn keine tore auf dem platz ständen. du kannst einem spiel nicht seinen elementaren anreiz rauben, und dat ist beim poker nunmal geld. wenn es dir ohne geld spass macht, dann spiel nicht um geld. wie schon gesagt: die frage muss jeder für sich selbst beantworten


- Als "Shark" setzt man sich zu den "Fishen"... wie herablassend ist das bitteschön? Ein Begriff für andere Spieler, die nicht gut genug sind, dass man ihnen das Geld abnehmen kann?

solches klassendenken hast du nun wirklich überall. und die meisten die in diesen kategorien denken sind eher schlechtere spieler, imo.

- Es gibt Leute, die Leben von poker... sehr gut, sogar.

ja, und? ich verstehe den punkt nicht.

- Wenn man so will, leben sie davon, anderen Leuten Geld abzunehmen... ohne Gegenleistung.

für die meisten menschen ist poker ein hobby dat ihnen spass macht. also sollen sie spielen. ist meiner meinung nach vollkommen legitim. und viel mehr menschen machen viel mehr geld in berufen die weniger gegenleistungen bringen.

just my two cents.
__________________
Quote:
Originally Posted by 2muchMONEY View Post
what would darkcore do?
darkcore est déconnecté   Reply With Quote
Old Oct 27, 2006, 11:30am   #10
achti
Brunson
 
Join Date: Sep 2006
Posts: 164
Reputation: 10
achti is on a distinguished road
Default

Gegenfrage(n):

Worum willst Du sonst spielen? Die Ehre? Kamele? Die letzte Jahresernte deiner Selbstgezüchteten Hanfpflanzen? ;)

Ist man Spielsüchtig, weil man gerne Spielt und trotzdem verliert, und auch weiss dass man verlieren wird - und nicht mehr aufhört?

Ist man Spielsüchtig, weil man gerne Spielt, gewinnt, und auch weiss dass man gewinnen wird - und nicht mehr aufhört?

---

Wie dem auch sei: Ich habe kein Problem damit einem Spielsüchtigen beim Spiel das Geld abzugewinnen, sollte ich die besseren Blätter bekommen. Würde ich den Tisch meiden, was würde es dem Süchtigen helfen? Gar nichts - er würde das Geld an jemand anderes verlieren (oder ggf. kurzfristig halt was gewinnen).

Jemanden der Süchtig ist und weiss dass er verlieren wird, kann nur durch Eigeninitiative geholfen werden. Niemand selbst ausser derjenige selbst muss den ersten Schritt machen.

Beim Pokern kann man nur durch Fehler anderer gewinnen, wenn der Spielsüchtige so weitermacht, ist es ein Fehler.

Ich habe kein schlechtes Gewissen, nicht im Geringsten.


Allerdings: Fairplay, jeder die gleichen Chancen unter gleichen Vorraussetzungen, das ist meine Meinung

gruss
achti
achti est déconnecté   Reply With Quote
Reply

Bookmarks

Thread Tools
Display Modes

Posting Rules
You may not post new threads
You may not post replies
You may not post attachments
You may not edit your posts

BB code is On
Smilies are On
[IMG] code is On
HTML code is Off
Forum Jump



All times are GMT. The time now is 2:51pm. vBulletin 3.7.4 Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.