chessknight
Limit Hold'em:
1. Longhand Limit
2. Shorthand Limit
3. Erweiterte Shorthand

No-Limit Hold'em:
1. Einführung in NL
2. Erweitertes NL
3. Wer ausbezahlt wird
4. Chipstapel

Omaha:
1. Einführung in Omaha
2. Low Limit Omaha
3. Einführung in PLO
4. Omaha Hi/Lo

Turniere:
1. Turnier Überblick
2. Single-Table NL
3. Erweiterte NL STTs
4. Multi-Table NL
5. Multi-Table Limit
6. Turnier Varianten

Geld Management:
1. Limits wechseln
2. Wann man aufören sollte
3. Kurzfristig vs. Langfristig

Weitere:
1. Fortgeschrittene Anfängerfehler

Andere sprachen:



Dennis Frisch's

live from the wsop!

das wars…

Heute mein letztes Turnier gespielt. Leider lief auch wieder alles schief. Ich hatte zwar zum alleresten Mal einen Heater wo ich in 30min quasi nur super Hände bekommen habe, aber das nutzt einem im ersten Level bei 125BB nicht so viel.

Leider war auch nie ein Setup dabei so dass ich wenig Chips dadurch sammeln konnte. Allerdings hatte ich dadurch ein ziemliches Maniac Image, welches ich nach kurzer Zeit dazu nutzen konnte, dass einer meine 3bet mit einem 4bet-all-In für 100BB beantwortet. Ich hab zu dem Zeitpunkt KK und calle natürlich um mir dann anzusehen, wie er sein Set mit 66 trifft.

Naja, durch das ganze Chips sammeln hatte ich immer noch ein paar Chips so dass ich dann kurz vor der Pause mit 40BB im BB saß un JJ bekam. MP raist, ich 3bette und der Flop kommt 469 rainbow. MP hat immer gebettet wenn man zu ihm checked, egal was preflop war, also checke ich. MP bettet, ich push All-In und MP callt. Mit 96o…..

Da kann man einfach nichts machen. Hab meine Turniere nochmal Revue passieren lassen, aber keine großen Fehler gemacht. Hätte eventuell den ein oder anderen kleineren river call nicht machen müssen, aber was solls.

Wenn ich rausgeflogen bin dann eigentlich immer als Favorit (1mal 60% sonst 70+) oder weil ich eben in die absolute TopRange KK+ gerannt bin.

Schade, hätte gerne einen Cash gehabt aber es sollte irgendwie nicht sein.

Wenigstens hat Deutschland heute ein schönes Spiel gemacht und eine grandiose WM noch mit einem Erfolgserlebnis gekrönt.

Morgen treff ich mich dann mit Ozone und SwoopAE im Legasse Stadium im Plazzo wo wir uns das Finale anschauen. Montag ist eine Grand Canyon Tour zum Southrim geplant, Dienstag wird gepackt und Mittwoch gehts nach hause.

Lief besser aber nicht gut

Kurzes Update:

Letzten beiden Tage nur gepokert. Gestern das $340 Venetian Deepstack. Lief ganz in Ordnung (also meistens gewonnen wenn ich Favorit war) aber bin dann am Ende mit A9 auf 9xx gegen KK als ~100th raus bei 63 im Geld.

Heute $550 Venetian Deepstack, lief sogar noch besser (also auch hier die Favoritensituationen gewonnen) bis dann am Ende bei 60 verbleibenden Spielern und 45 im Geld der Big Stack rechts neben mir mal wieder raist (wie so oft zuvor), ich meine verbleindenden 20 effBB mit AQ pushe und er mit KK callt.

Mal wieder schaffe ich es nicht den Suckout zu landen und raus bin ich. Wieder ohne Cash.

Irgendwie soll es nicht sein. Aber zwei Chancen hab ich ja noch.

Erst mal morgen das Finale klarmachen, go Schlaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaand !!!!!

Ein weiteres Turnier ohne Cash…

Gestern war ja das Viertelfinale, also hab ich da kein Turnier gespielt. War natürlich eine super Stimmung im Hofbräuhaus, auch wenn die gelbe Karte von Müller etwas die Stimmung trübt. Verstehen kann ich die nicht. Ein Argentinier hechtet in den ersten Minuten regelrecht mit der Hand zum Ball und Müller wird aus 1m angeschossen und bekommt Gelb dafür….

Naja, egal. Schade für Müller, aber dann ist er eben fit fürs Finale.

Turnier heute war wieder mal nix. Ich bekomme einfach keine Karten. Hab in zwei Stunden zweimal KQo gesehen, dass war so mit das Beste. Kein großes As, noch nicht mal ein mittleres PP und wenn ich mal was gespielt habe habe ich den Flop komplett verpasst.

Nach knapp 1,5 Stunden wurde mein Tisch aufgelöst und als ich an den neuen Tisch kam hat gerade ein Spieler ein all-In für 50BB gecallt mit nichts als einem 6high FD. Klar, dass er den Flush bekommen hat. Selber Spieler hat noch ein paar mal auf ähnliche Weise All-Ins gewonnen in denen er immer als großer Underdog ein All-In gecallt hat. Mittlerweile saß er da mit mind. 60k (Startstack 12,5k).

So kamm es also, dass er meine Bet mit A9o auf einem 489 Flop mit zwei Pik geraist hat und ich für meine insgesamt 33BB gepusht habe, wohlweislich dass er hier mit jedem FD, jedem Paar und selbst einem gutshot callt. Unglücklicherweise hatte er hier 89o. Keine Hilfe für mich und das wars.

Zeit mal den Nachbrenner zu zünden und so ein Turnier mal zu gewinnen (oder mindestens mal in Tag 2 kommen).

4 Chancen gibt es noch…..

Das wars mit der WSOP….

Heute war Tag 1A des $1000 WSOP Event #54. Ich saß an einem Tisch mit Liv Boree sodass doch öfters mal ein Fotograph von pokernews oder so vorbeikam.

Ich war dann der Glückliche, der ihr einige Chips in einem SB vs BB Duell abnehmen konnte. Ich raiste first in aus dem SB KJo und sie callte im BB. Der Flop brachte KQ6 mit zwei Pik. Ich setzte, sie callte.
Turn brachte ein weiteres Pik, ich checkte, sie bettet ich call. River brachte mir mit einem Buben 2Pair, erneut ging es check/call von meiner Seite und sie zeigte A6o ohne Pik.

Hab heute auch zweimal AA bekommen und zweimal die Blinds eingesammelt. Dann ein kleines All-In für 12BB mit AQs gegen 66 verloren und dafür ein all-In gegen 10BB mit TT gegen AJ auf JTx gewonnen. Somit hatte ich zur Pause nach zwei Leveln 4k also 40BB. Das ist doch nicht schlecht.

Konnte meinen Stack noch auf etwas über 5k ausbauen bevor dann (immernoch 50/100) die entscheidende Hand passierte:

MP limpt (überlegt kurz ob er raisen soll und lässt es dann), BTN und SB limpen auch und ich checke J9o im BB. Flop bringt Kd Qd 6x und es wird herumgecheckt. Turn bringt dann eine T und somit mir die 2nd Nutstraight. Ich sezte fast Postsized, MP raist auf 750, BTN und SB folden. MP hat fast genausoviel im Stack wie ich und ich entscheide mich nach kurzem Abwägen zu pushen (ein weiteres Raise commited mich eh und am River bekomm ich von Draws nix mehr). Er callt sofort mit TT. Nice, das macht dann 77% auf einen 100BB Pot was zu diesem Zeitpunkt einer der CL wäre (zumindest hatte Pokernews Scott Montgomery mit 10k als CL geführt).

Aber wie sollte es anders sein, der Pott ging nicht an mich. Meine Gegner machte nicht etwa ein Full House, nein er zog sich die letzte verbleibende T im Deck für Quads……

Schade, mit dem Stack wäre ich so gut wie sicher in Tag zwei gewesen……

Aber was soll man machen. Inzwischen bin ich bei 0/6 in großen Pötten, kann ja nur besser werden. Ich glaub ich gewinn einfach morgen das $550 Venetian.

72% sind nicht genug….

Heute stand wieder ein Deepstack Turnier im Venetian auf dem Plan. Diesmal ein 560$ Turnier. D.h. selbe Strucktur, aber etwas größerer Startstack.

Aber leider habe ich auch bei diesem Turnier nicht das richtige Timing gehabt. Habe einmal preflop QTo und einmal 22 gefolded da ich einfach nicht die Odds zum callen hatte und hätte mit QTo Top2Pair und mit 22 das Set getroffen.

Ansonsten habe ich die Flops größtenteils verfehlt. Bis auf einmal. UTG raist, ich calle mit AA und 50BB Stack im MP. 2 weitere Spieler callen hinterher.

Flop kommt Ad 3c 5d und UTG setzt 1/2 Pot, ich calle 1 folded und der SB pusht All-In für >50BB. UTG folded und ich calle natürlich. SB dreht Qd3d um und trifft auf dem Turn seinen Flush. Keine Hilfe für mich und das wars. Das macht dann 0/5 großen Pots.

Live Poker ist rigged…..

Ansonsten war ich heute abend bei David Copperfield. Er hat mich verschwinden lassen, bin aber wieder aufgetaucht. Morgen hab ich dann frei. Mal sehen was ich da mache. Wahrscheinlich nicht viel. Einfach relaxen damit ich fit für das WSOP Event bin.

Varianz ist noch nicht auf meiner Seite…

Heute stand wieder ein $350 Venetian Deepstack auf dem Programm. Naja, was soll ich sagen. Verliere die großen Pötte.

Ein entscheidender Pott war mit einem Stack von ca. 90BB. Ein guter, aggressiver Spieler der zwei rechts von mir sitzt raist in MP3 und ich calle mit A6s am BTN. Der Spieler hat inzwischen schon einen ordentlichen Stack aufgebaut, u.a. auch damit dass er 67s in MP geraist hat und am River seine 1-Card Straight fertig hatte. Ausserdem hat er gut Druck aufgebaut und regelmäßig die Pots mit Riverbets eingesackt.

Ich calle also und der Flop kommt AK4. Er setzt ca. 1/2 Pot und ich calle mit dem Plan am Turn gegen weiteren Widerstand aufzugeben aber bei einem check eine Riverbet zu callen. Der turn bringt dann eine 6 und 2Pair für mich. Er checked und ich entscheide mich nun zu betten da er sicherlich AK oder ein Set 4er weitergebettet hätte. Er called und der River bringt eine 3. Er donkt rein und ich calle. Lieder wandert der Pott zu ihm da er 57s für die Straight umdreht.

Naja, damit war ich dann runter auf 25BB und nach der Pause waren es dann nur noch 17 eff. BB. Selber spieler raist mal wieder in MP und ich finde AJo am BTN. Ich pushe und er callt mit AA. Was soll man da machen…..

Aber ich bin mir sicher dass der deepe Run noch kommt… Nicht verzagen, waren ja erst drei Turniere.

Ansonsten heute abend im O’Sheas gewesen und meine erste Partie Beer Pong gespielt. Gleich mal das Ergebnis vom Achtelfinale wiederholt, Deutschland schlägt England.

Morgen gehts wieder ins Venetian. Vielleicht kommt ja mal die richtige Seite der Varianz mit.

WSOP #47…. Deja vu

Heute war es also soweit. Mein erstes WSOP Event. 1.800 Starter an Tag 1A und endlich kamen die lang ershente Worte: Shuffle up and Deal.

Startstack ware 3000 und es ging mit 25/25 los. Allerdings fande ich es krass, wie schnell manche 1000$ unter die Leute bringen. Nach gerade 10min geht einer mit einem Qhigh Flush auf einem KJJxx Board broke indem er schöm am River alles reinstellt. Wird natürlich von KJ gecallt.

Nach 20min kam einer neu an den Tisch (also ganz neu, nicht von einem anderen Tisch). 1. Hand im BB called er ein raise vom BTN und c/r All-In auf einem Q45 Flop. BTN called mit AA und BB zeigt 77. Und raus. Schon krass.

Auch krass war einer, der über 4h quasi nur 2 Hände gespielt hat. Einmal AA gegen KK und einmal AK gegen AQ. So geht natürlich auch.

Bei mir liefs am Anfang ganz gut, konnte den Nutflush auf einem paired Board am River machen und war dann mal auf 4k rauf. Dann ein paar kleinere Pots verloren und runter auf 2k.

Schön war auch, dass ich einen aggressiven Spieler zu meiner rechten hatte und es zu folgendem kam. UTG+1 raist, 4 callen, der aggressive Spieler im SB auch und ich im BB mit KTo hinterher. Flop QJ9 mit zwei Karo. Ich spiele fast PB an, alle folden bis auf den aggressiven Spieler. Turn kommt dann ein K… Toll…. Ich checke, da der auf so einem gefärlichen Board immer bettet. Er bettet, ich pushe und er called mit T7o. Toller Turn….

Also 2k zur Pause. Danach bin ich etwas aggressiver geworden und hab mit Resteals, einem All-In gegen einen Small Stack mit AQ gegen 88 und einmal AK mit A auf dem Flop aber keine Auszahlung mich auf 4k hochgearbeitet.
Dann wieder kleinere Pots verloren bzw. auch keine Hände bekommen und dann 5min vor der 2. Pause endlich meine erste Premiun Hand (na gut, von AK mal abgesehen): QQ UTG. Ich raise als auf 375 bei Blinds 75/150 mit 3.4k im Stack und der SB reraist.

Zur Historie: Auch der war ziemlich aggressiv. Er hat z.Bsp. als BTN gegen den BB einen 4bet Push mit QJo gespielt und gegen QQ gewonnen. Ich geh also All-In und er called und dreht KK um. Keine Hilfe für mich und raus bin ich.

Irgendwie kommt mir das bekannt vor. Ach ja… war ja gestern im Venetian genauso. Sogar dieselben Position. Ich glaube ich folde jetzt QQ UTG.

Morgen früh gehts dann ins Hofbräuhaus… SCHLAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAND !!!!!!

Erstes Turnier…..

Voller Vorfreude auf heute vormittag ins Venetian und das $350 Deepstack Extravaganze gespielt. Es waren 643 Teilnehmer, d.h. 63 kommen ins Geld.

Startsack waren 12.000 und Blinds beginnen mit 50/100. An meinem Tisch PokerStars Team online Pro . Der hat auch gleich gut losgelegt, d.h. die ersten und zweite Hand gleich mal geraist. Beim zweiten mal hatte er sogar AA.

Naja, ich hab mir das ein bisschen angeschaut und hab dann mal vom CO aus J5o geraist, er war im BB. SB und er callen und der Flop ist TQT. Er checked, ich setze 1/2 PSB und er callt. Gut, heisst gar nichts. Turn kommt eine 5 und währen ich nach seinem Check meine Chips zusammen suche folded er. Schon mal ein guter Start.

Ein paar Minuten später wird der Platz links von mir besetzt mit Pro . Weiss nicht ob er bei jedem Turnier so spielt, aber hier war das mehr weak/loose/aggressive. Limp/call mit 25o UTG und so. Aber gut, wenn dann Der Flop Q25 kommt und der gegner KQ hat ist das nicht schlecht. Er hat auf jeden Fall sehr viele Hände gespielt.

War ja mein erstes Turnier in Vegas, aber ich denke es gibt bessere Tische.

Naja, noch in Level 1, also 50/100 raist MP auf 300, ich calle mit 77 am BTN. Flop kommt J34 mit einem FD und MP setzt 350 in den 750 Pot. Ich entscheide mich zu raisen, da MP sehr oft den Flop verfehlt und sicherlich auch einige Draws in seiner Range hat. Ich raise also auf 1500 und er callt nach kurzem überlegen. Der Turn bringt eine 5 (kein Flush). MP checked und ich bette natürlich nun mein 2nd Pair+Gutshot, also setze ich 2000 und MP called. River ist dann eine 6. Er checked und ich setze nochmal 7000 und MP called mit AA. Er freut sich und wundert sich als die Chips zu mir gehen.

Ansonsten ist nich viel passiert. War total carddead sodass ich leider meinen Nachbarn nicht gut spielen konnte. Nach 2h war Pause und ich hatte 16k bei einem avg. von 12k. Zu dem Zeitpunkt waren noch 580 spieler im Turnier.

Nach der Pause geht es leider weiter wie bisher. Keine Hände bekommen, aber durch Steals Stack gehalten. Kurz vor der 2. Pause (Blinds 200/400/50) raise ich QQ UTG auf 1025, O’Leary called und der SB 3bettet.
Das war nichts besonderes, das hat er schon öfters gemacht mit allem möglichen, insbesondere wenn O’Leary im Pott war. Callen war für mich keine Option, da O’Leary sicherlichb auch gecalled hätte und ich dann mit 14k Stack einen 10k Pott spielen muss. Also entscheide ich mich zu pushen, da ja auch schon ~5000 im Pot sind. O’Leary folded sofort und SB fängt zu überlegen. Er überlegt für mind. 5min (vielleicht länger) und sagt mehrmals er sollte folden. er kann seinen Stack nicht mit der Hand investieren.
Naja, irgendwann entscheided er sich doch zu callen und dreht KK um….. Er muss mich für sehr tight gehalten haben. Naja, keine Hilfe und raus bin ich als ca. 400. Schade.

Danach bin ich ins Rio um meine WSOP Registrierung vorzunehmen. Ich hab den Plan noch geändert und spiele jetzt Tag 1A und nicht 1B wie geplant. An Tag 1B ist das Deutschland Spiel und ich möchte nicht ein $1000 Turnier spielen, wenn ich schon um 6 Uhr morgens aufgestanden bin. Ich denke dass ist auch im Sinne meiner Staker.

Also beginnt morgen die WSOP für mich. Pavillion White, Table 74, Set 4.

Vegas…..

Heute nur ein kurzer Eintrag, war ein langer Tag. Aber morgen geht es los:

350$ Deepstack Extravaganza im Venetian, Tisch 91, Seat 7.

Fußball !!!!!!!!

Naja, nicht nur. Nachdem ich gestern im falschen Laden frühstücken war bin ich heute nochmal zur 14th Street Ecke 7th Av gefahren und habe dort das richtige gefunden: The Donut Pub. Von außen ganz unscheinbar, wie eigentlich alles was nicht gerade ein Wolkenkratzer ist, aber drinnen wie man es sich vorstellt. Eine lange Theke im Diners Stil an der man sitzt und bestellt. Und die Kellnerin mit der typischen Kaffeekanne lief auch rum.

Also, Tag hat schon mal gut angefangen. Frisch gestärkt ging es dann nach Brooklyn. Ich wollte ja über die Brooklyn Bridge laufen, aber bin erst mal aus Versehen zur Manhattan Bridge. Unter der war eine Riesen Leinwand aufgebaut und 3 New Yorker saßen davor. Wurde wohl Public Viewing fürs US Team, aber war noch eine Stunde zu früh, da sind die Amis nicht so enthuastisch.

Dann also doch noch die Brooklyn Bridge gefunden und es lohnt sich wirklich sehr. Die Brücke selber ist sehr faszinierend und der Blick auf Manhattan unbeschreiblich.

Nach ca. 530m war ich dann wieder in Manhattan. Also kurz links ab nach China Town. Ich muss sagen davon war ich echt enttäuscht. Ausser das überall chinesische Schriftzeichen sind war nix anders. Außerdem ist es total klein. Also ich hatte nicht das Gefühl in China zu sein.

Nach einer kurzen Kaffeepause bin ich dann zu Maceys. Aber nicht lange drin gewesen. War irgendwie sehr unübersichtlich und habe nichts wirklich interessantes finden können spontan. Naja, war ja auch schon 12 Uhr durch, also mal langsam ab zur Lower Eastside. Denn ich hatte mir eine standesgemäße Location fürs letzte Gruppen spiel gesucht: Zum Schneider.

Bin da ca. 13:15 Uhr angekommen und die Bude wahr voll. Lauter Deutschand Trikots und Hofbräuhaus Bier. Saugeile Stimmung. Und nach dem 1:0 natürlich erst recht. Jetzt der Klassiker gegen England. Gleich mal morgen sehen, wo man um 7:30 Uhr in in Vegas nicht nur Fußball schauen kann sondern auch noch was frühstücken kann.

Nach dem Fussballspiel gabs nur noch einen kleinen Abstecher zum Time Square. Man… wie hoch da wohl die Stromrechnung ist.

So, in 6h werde ich abgeholt und dann geht es morgen über LA nach Las Vegas… endlich. Morgen werde ich nicht viel da machen. Bißchen zurecht finden und die Registrierung für das erste Deep Stack Extravaganza und die WSOP Events abschliessen. Ausserdem hat SwoopAE schon gesagt ich soll mal durchklingeln wenn ich da bin.

Also. Auf gehts….





Kostenlose Geld Angebote
88$
Erstelle einen Account und bekomme bis zu 88$ ohne eine Einzahlung vorzunehmen, benutze unseren Link.
PokerTips Newsletter Anmeldung
Name:
Email: